ÜBER MICH

Die Reise- und Landschaftsfotografie ist seit je her eine meiner großen Leidenschaften. Da ich das große Glück hatte, als Maschinenbauingenieur im technischen Vertrieb weltweit tätig zu sein, passte das ideal zu meiner Begeisterung für fremde Länder, Menschen und Kulturen. 6 der 7 Kontinente bereiste ich beruflich (nur die Antarktis fehlt noch) und die Kamera war meist dabei. Auf speziell geplanten Städte- und Fotoreisen (New York, Lissabon, Toscana, Abruzzen, Baskenland, etc.) hatte ich dann auch die Muße auf das richtige Licht zu warten und weitere eindrucksvolle Fotos zu machen.

Die Begeisterung mit Menschen zusammen zu sein ist auch eine ideale Voraussetzung für die Hochzeits- und Paarfotografie. Damit beschäftige ich mich nun seit Mitte 2020 intensiv und betreibe auch eine eigene Webseite dazu: https://jm-wedding.de. Es ist immer wieder bewegend, die Geschichte einer Liebe zweier Menschen zu erzählen. Dies tue ich im Reportage Stil, unauffällig aber immer dabei.

Die Anforderungen der Reise- und Landschaftsfotografie, den Blick für Licht und Perspektive zu haben und das Interagieren mit Menschen bei der Hochzeitsfotografie sind die idealen Voraussetzungen für meinen dritten fotografischen Schwerpunkt: Fotos für Marketing, Werbung, Imagebroschüren oder von Events zu erstellen.

Zu meiner Ausrüstung: professionelles Equipment ist selbstverständlich, d.h. dass alles doppelt vorhanden ist oder durch gleichwertiges Equipment ersetzt werden kann. Ich arbeite mit

  • 2 spiegellosen Voll-Format Systemkameras der Firma Nikon (Z6), die auch ein absolut lautloses Auslösen und Aufnahmen bei Low Light ermöglichen,
  • mit lichtstarken Original-Festbrennweiten (f1,8; 24, 35, 50, 85 mm und f2,8; 105 Makro),
  • sowie lichtstarken Original-Zoomobjektiven (f2,8; 14-24, 24-70, 70-200 mm) und einem f5.6; 200-500 mm.

Mit den lichtstarken Objektiven erhalte ich nicht nur ein schönes Bokeh in den Aufnahmen, ich benötige auch keinen störenden Blitz. Ist jedoch ein Blitz gewünscht oder aus anderen Gründen erforderlich, kommt eine Blitzanlage (3x Godox AD 200 pro, 1x Godox V1) zum Einsatz.

Da Drohnen nicht überall erlaubt sind, habe ich mich für ein Stativ entschieden, dass ich bis zu 7 m ausfahren kann. Auch damit entstehen wunderbare Aufnahmen aus der Vogelperspektive.

Beispiel: Europapräsentation des Rolls Royce Ghost Black Badge im Visiodrom Wuppertal

error:
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner